Wolfbuschschule

Die Wolfbuschschule ist eine der größten Grund- und Werkrealschule  in Stuttgart und liegt zentral in Stuttgart-Weilimdorf. Die Schule hat mit dem Einzugsgebiet wie Hambacher Straße, Pfaffenäcker, Weilimdorf –Viehwegseite, südliches Weilimdorf und Teile des Wolfbusch ein sozial durchmischtes Einzugsgebiet.

Die Schule wird geleitet von

Rektorin Frau Petra Klingel   und

Konrektorin  Frau Alina Breddermann.

Das Schulsekretariat ist mit Frau Frank und Frau Grötzinger (Teilzeit) und Frau Wetzel (Teilzeit) besetzt. Hausmeister ist Herr Carius.

Die Wolfbuschschule hat zur Zeit 401 Grundschüler und 113 Werkrealschüler und zwei Vorbereitungsklassen, sowie ein Kollegium mit 49 Lehrerinnen und Lehrern. Ferner 18 sozialpädagogische Kräfte die im Betreuungsbereich der Ganztagesschule und der verlässlichen Grundschule tätig sind.

Die Schule verfügt über ein Hauptgebäude aus dem Jahr 1936 mit dazugehöriger Turnhalle welche unter Denkmalschutz stehen und einem Neubau aus dem Jahr 1992, in dem hauptsächlich die Anfangsklassen der Grundschule untergebracht sind.
Da die Turnhalle im Laufe der Zeit den Kapazitätsanforderungen der expandierenden Schülerzahlen nicht mehr genügte, wurde auf dem Schulgelände im Jahre 1996 eine neue große Sporthalle gebaut und in Betrieb genommen.

Die Schule hat auch 6 Gruppen der verlässlichen Grundschule.
Die quantitative Raumauslastung der Schule liegt somit heutzutage wiederum an der oberen Grenze, so dass vor allem für die Einrichtung von weiteren Fachräumen sowie zur Durchführung von Projekten oder Gruppenarbeiten kein Platz zur Verfügung steht.

Mit dem Schuljahr 2015/2016 ist die Wolfbuschschule in zwei 1. Klassen mit der ‚Ganztagesschule‘ gestartet.